Nachgefragt – 7 Fragen an unser Beratungsteam (1/2)

Neue Website, neue Ideen. Wir möchten Ihnen unsere beiden Außendienstmitarbeiter Susanne Reichert und Andreas Böbe vorstellen. Wir haben nachgefragt, was die beiden am Job fasziniert, was Ihre Einsatzgebiete auszeichnet und was die Zukunft der Landwirtschaft mit sich bringt. Den Anfang macht Susanne Reichert – Kundenberaterin Düngemittel Süddeutschland.

Was verbindet Dich mit der Landwirtschaft?

Bereits in meiner Kindheit begleitete mich Ackerbau und die Tierhaltung meiner Großeltern. Dadurch habe ich großes Verständnis für die Themen, welche uns beschäftigen und habe nach wie vor eine große Verbundenheit mit den Landwirten.

Wo liegen die Besonderheiten in Süddeutschland?

Die Strukturen in Bayern und Baden-Württemberg sind sehr unterschiedlich. Das Landschaftsbild ist ebenso vielseitig, wie die vorherrschenden Bodenarten und klimatischen Bedingungen. Außerdem gibt es in den einzelnen Regionen ein großes Spektrum an angebauten Kulturen, daher ist bereits kleinräumig eine individuell angepasste Düngungsstrategie notwendig.

Was gefällt Dir an Deinem Job am besten?

Die Vielseitigkeit der Düngeberatung und des Versuchswesens mit DOMOGRAN®, einem bewährten universell einsetzbaren Düngemittel. Das Produkt begeistert mich selbst durch seine breite Wirkweise, die hohe Qualität und traditionsreiche Produktion in Deutschland. Zudem ist die Arbeit in allen Bereichen sehr spannend und abwechslungsreich.

Worauf legst Du besonders Wert?

Die Wahl des richtigen Düngemittels für einen Betrieb, hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab. DOMOGRAN® eignet sich hierbei für ein breites Anwendungsgebiet. Mir ist sehr wichtig, den optimalen Einsatz zu vermitteln und die Besonderheiten der Regionen mit einzubeziehen. Dazu kommt die Weitergabe von Informationen über neue Forschungserkenntnisse.

Was ändert sich gerade in der Landwirtschaft?

Die Landwirtschaft befindet sich im stetigen Wandel. Jedoch beschleunigen die politischen und gesellschaftlichen Debatten den Strukturwandel und sorgen noch dazu für einen Mangel an Nachwuchskräften. Zudem erfordert die anhaltende Trockenheit, vor allem im Frühsommer, neue anbautechnische Strategien. Kein Jahr in der Landwirtschaft gleicht dem anderen – jedes Jahr stehen wir in den unterschiedlichen Regionen vor neuen Herausforderungen. Für diese gilt es, individuelle Lösungen zu finden.

Düngeverordnung – worauf müssen sich die Landwirte einstellen?

Die erst vor kurzem in Kraft getretene Düngeverordnung wird in Kürze erneut novelliert. Bedarfswerte und Düngezeitpunkte werden weiterhin eingeschränkt. Die Nährstoffeffizienz wird noch wichtiger, die Wahl der passenden Düngerform zum Standort und der jeweiligen Kulturen wird immer mehr an Bedeutung zunehmen.

Was erhofft Ihr Euch von der neuen DOMOGRAN® -Website und dem Blog?

Die Website soll eine perfekte Übersicht zum vielfältigen Einsatzspektrum von DOMOGRAN® verschaffen und damit verbunden die Wirkweise und Besonderheiten unseres Produktes veranschaulichen. Im Blog erhoffe ich mir Aktuelles und Fundamentales rund um die Landwirtschaft übersichtlich dargestellt. Außerdem soll der Blog als Informationsplattform für Neuigkeiten und Aktivitäten aus dem Hause DOMO dienen.

Wir danken für das Interview!

Über den Autor

dieter